Versicherungslücke in der Produkthaftpflichtversicherung für den Produkt-Rückruf

Die Versicherungslücke in der Produkthaftpflichtversicherung für den Produkt-Rückruf

Und deren wachsende Bedeutung durch höhere Anforderungen an die Produktsicherheit und den steigenden gesellschaftlichen Stellenwert der Nachhaltigkeit

§ 6 des ProdSG verpflichtet den „Hersteller“ und den „Quasi-Hersteller“ zur Verantwortlichkeit für die Sicherheit seines Produktes. Falls sein Produkt ein „mögliches Sicherheitsrisiko“ darstellt, muss er dieses Risiko bzw. das Produkt vom Markt beseitigen.

Dieses Ziel kann durch folgende Maßnahmen erreicht werden:

  • Änderung der Produktgestaltung
  • Rücknahme von Produkten aus der Zwischenhandelskette
  • Aussenden von Informationen über die korrekte Verwendung von Produkten
  • Ändern von Produkten vor Ort, zum Beispiel beim Kunden
  • Rückruf von Produkten gegen Ersatz oder Rückerstattung

Der Hersteller muss außerdem die für die Marktüberwachung zuständige Behörde informieren, sobald er weiß oder vermutet, dass von seinem Produkt eine Gefahr für Sicherheit und Gesundheit der Nutzer ausgeht.

Was heißt „unsicher“?

Unsicher ist ein Produkt, wenn ein „vermutlicher Mangel“ vorliegt, der aufgrund von Stichproben festgestellt wurde. Das können

  • Konstruktionsfehler
  • Produktionsfehler
  • Instruktionsfehler oder ein
  • Rechtsmangel sein

Was sind Mögliche Gefahren und Sicherheitsrisiken für Produktrückrufe?

  • Drohender Personen-Schaden
  • Drohender Sach-Schaden
  • z. B. Normabweichungen, Grenzwertüberschreitungen
  • Rechtsmangel (z.B. Markenrechtsverletzungen)

Die häufigsten gemeldeten Produktgefahren

Die häufigsten gemeldeten Produktkategorien

Sichere Produkte sind nachhaltiger

Der EU-Gesetzgeber will „Sichere Produkte“ auf dem Markt. Im Rahmen der Environmental Social Governance sind in jedem Fall und in letzter Konsequenz der Hersteller und auch der Quasi-Hersteller hierfür verantwortlich.

Die Haftung und Verantwortung für Produktsicherheit und Produktrückrufe trifft den Hersteller

Haftung für Produktsicherheit und Produktrückrufe trifft Hersteller und Quasi-Hersteller

Produktrückrufe kosten Geld! ABER: Rückrufkosten für Produkte sind standardmäßig nicht versichert!

In der Produkthaftpflichtversicherung sind Kosten für Produktrückrufe ausdrücklich ausgeschlossen

Auch kommt die Betriebshaftpflichtversicherung hierfür nicht auf, da auch hier Aufwendungen, die im Zusammenhang mit einem Rückruf von Erzeugnissen geltend gemacht werden, nicht versichert sind.

Unsere Lösung: Produkthaftpflicht-versicherung bereits mit Absicherung für
Produkt-Rückrufkosten zu besonderen Konditionen

HIER Angebot zur Erweiterten Produkthaftpflichtversicherung anfragen