Welche Versicherungssummen wähle ich für die Betriebshaftpflichtversicherung und Produkthaftpflichtversicherung?

Welche Versicherungssummen wähle ich für die Betriebshaftpflichtversicherung und Produkthaftpflichtversicherung?

Es gibt keine „richtige“ Empfehlung für eine Mindestversicherungssumme.

Die marktüblichen Versicherungssummen starten bei 3 Mio. € und gehen über 5 Mio., 7,5 Mio. und 10 Mio. € bis zu 15 Mio. und 20 Mio. €. Mein Rat lautet: Nimm so viel wie möglich, insbesondere, wenn Du Deine Produkte international verkaufst, deine Produkte Personenschäden verursachen können oder Serienschäden entstehen können.

Gesetzliche Mindestversicherungssummen

Gesetzliche Mindestversicherungssummen gibt es meines Wissens derzeit nur für die AKB-Deckung im Rahmen der Betriebshaftpflicht also für die Nutzung von Kraftfahrzeugen auf eigenen Betriebsgrundstücken und es gibt eine gesetzliche Mindestversicherungssumme für gewerbliche genutzte Drohnen, weil diese seit 2021 als Luftfahrzeuge gelten.

Versicherungssummen und Sublimits

Die Versicherungssummen für die Betriebshaftpflicht und die Produkthaftpflicht sind meistens bzw. sollten identisch sein. Achtung: die Versicherungssumme für Produktvermögensschäden wird gerne mit einem Sublimit versehen und ist damit nur mit einer geringen Summe, z. B. 100.000 € versichert.

Die Versicherungssummen stehen je Schaden zur Verfügung. Die Gesamtleistung der Versicherung für alle Schäden eines Jahres ist aber begrenzt. Das nennt man „Maximierung“. Übliche Maximierungen sind „das Doppelte“, bessere Maximierungen  das „Dreifache“. Beispiel: Du hast 5 Mio. € versichert, 3-fach maximiert, das bedeutet du hast pro Jahr eine Gesamtschadenssumme von 15 Mio. € zur „Verfügung“, je Schaden natürlich nur 5 Mio. €.

Guck einfach mal in deine Versicherungspolice, welche Versicherungssummen versichert sind und welche Maximierung für deine Versicherungssummen gilt.

Produkthaftpflichtschäden nehmen zu und spielen sich im Bereich von einigen zehntausend bis einigen hunderttausend Euro ab. Meistens sind das Personenschäden aber immer häufiger auch Sachschäden und Vermögensschäden. Produktvermögensschäden sind grundsätzlich „teuer“, weil hier deine gewerblichen Abnehmer betroffen sind.

Wenn Du Geld sparen willst, rate ich Dir eine Selbstbeteiligung je Schaden von z. B. 500 oder 1000 € zu vereinbaren und dann die Prämienersparnis zur Erhöhung der Versicherungssummen zu nutzen.

Eine zu geringe Versicherungssumme ist nur gut für die Versicherung. Stell dir vor du verkaufst Produkte die erhebliche Personenschäden oder Serienschäden verursachen können. Im Falle des Super-GAU, dein Kosmetikprodukt ist kontaminiert und schädigt 10.000 Verwenderinnen und Verwender, die Versicherung zahlt dann 3 Mio. und ist fein raus und du hast die restlichen Millionen am Hals…

Die gewerbliche Haftpflichtversicherung – insbesondere die Produkthaftpflichtversicherung – schützt Dich vor Existenz bedrohenden Schäden.

Also versichere Dich auch so und wähle die Versicherungssummen so hoch wie möglich – Wir beraten Dich gerne individuell und persönlich. Hast Du Fragen zu diesem Thema oder einem anderen Thema, Rufe uns einfach an oder schreibe eine E-Mail wir sind immer für dich da.

Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.